Projekte

Jazzkantine Ι Bahama Soul Club Ι Cologne Contemporary Jazz Orchestra


Jazzkantine

Jazzkantine By Bothor

Jazzkantine by Bothor

Vielleicht ist es mittlerweile gar nicht mehr so einfach zu durchschauen, was sich alles hinter der Braunschweiger „Jazzkantine“ verbirgt. Was 1993 als erfolgreiche Jazz-HipHop-Band begann, ist mittlerweile zu einer ganzen Institution, zu einem Gesamtkunstwerk geworden. Die zahlreichen Aktivitäten haben immer wieder gezeigt, mit welch offenen Augen die Jazzkantinen-Macher durch die Welt gehen, wie gerne Grenzen überschritten werden und welches Potential sich in ihren Reihen bündelt… (HP-Text)

Ich selber bin seit ca. 2000 mit im Boot habe auch schon viele Abenteuer mit den ‚Braunschweiger Jungs‘ erlebt: Tanzzkantine, Tour mit Pee Wee, Live-DVD, Rock-Musicals im Staatstheater, CD-Produktionen mit prominenter Mitwirkung (zuletzt ‚Hell’s kitchen‘ mit u.a. Xavier, Max Mutzke…), Eintracht-Aufstiegsfeier und zuletzt Kaliningrad-Reise.

Homepage der Band

Jazzkantine-Hornz - Highway to Hell

Download als PDF, 63kb 2 Seiten


Bahama Soul Club

Bahama Soul Club

Das ist eine sehr interessante Band um ‚mastermind‘ Oli Belz, der den typischen Funk-Bossa-BSC-Sound einst am Computer erschuf. Doch eines schönen Abends in Wien erwachte das ganze zum Leben und war gut, was wohl auch an der Musiker-Crew

liegt, die im Groove-Bereich in die Erste-Sahne-Kategorie einzuordnen ist, dazu noch das unübertroffene Energiebündel Pat Appleton am Mikrofon, das macht wirklich Laune! Oder wie es Kerstin Rickert so freundlich wie berechtigt im Mindener Tageblatt ausdrückt hat:

 Artikel lesen!


Cologne Contemporary Jazz Orchestra

Cologne Contemporary Jazz Orchestra

Cologne Contemporary Jazz Orchestra

Das CCJO ist eine Kölner Big Band, die in den knapp zehn Jahren Ihres Bestehens Außergewöhnliches zustande bekommen hat. Damals in erster Linie gegründet, um jungen Arranger-Talenten aus dem Umfeld der Kölner Musikhochschule mal die Chance zu geben, ihre Konzertprogramme unter professionellen Umständen im Kölner Stadtgarten aufzuführen, gewann das Ganze in kurzer Zeit massiv an Eigendynamik.

Die Programme wurden immer ausgereifter, die Probenarbeit immer zielstrebiger, die musikalische Qualität immer besser. Mittlerweile hat die Band sowohl in Moers als auch beim North Sea Jazz Festival gespielt, einige Klasse-CD’s produziert, sowie ambitionierte Projekte absolviert, meist im Verbund mit den ‚Jungen Wilden‘ der internationalen Arranger-Szene, wie zuletzt dem Amerikaner Darcy James Argue.