Jazzkantine veröffentlicht ‚Mit Pauken und Trompeten‘

 

Am 23.08.2019 veröffentlicht die Jazzkantine das neue Album ‚Mit Pauken und Trompeten!!!  Und feiert ihr 25jähriges Bandjubiläum mit einer großen Tour ab Oktober!

Die Jazzkantine hat bis dato um die 1.500 Konzerte gespielt. Geplant war 1994 eigentlich nur eine Compilation mit Gastmusikern und kleiner Band – doch plötzlich lagen Angebote von drei Majorlabels vor, die schnell fragten ob das auch auf Tour gehen kann. So nahm die musikalische Geschichte der Jazzkantine ihren Lauf. Das gleichnamige Debüt erkaufte über 100.000 Exemplare und gewann zudem einen German Jazz Award, später auch den ECHO. Auch ohne Hitsingles, aber mit zwölf Alben und unermüdlicher Livepräsenz erspielte sich das vielfältige Langzeitprojekt vor allem in deutschsprachigen Ländern (unter anderem auch beim renommierten Montreux Jazz Festival) über die Jahre einen guten Namen.

Mit dem wohl besten deutschen Posaunisten Nils Wogram, Shooting Star Simon Oslender an der Hammond, „De-Phazz“-Frontlady Pat Appleton, RnB-Sänger Albert N´Sanda sowie Johnny Strange (Culcha Candela) gibt es, wie in der Kantine üblich, eine Reihe von exzellenten Gastmusikern, die spannende Akzente in den 15 Tracks setzen.

Die Aachener Zeitung  schreibt über zwei meiner kompositorischen Beiträge für das Album:

‚Die Sängerin Pat Appleton beobachtet mit verführerischem Timbre im langsam getakteten „Die Zeit bleibt stehen“ Naturbilder, die zum Streicheln der Seele ansetzen. In der psychedelisch anmutenden Instrumentalnummer „Morgen früh so Gott will“ füllen Trompeter Christian Winninghoff und Saxofonist Heiner Schmitz ihre großen Solisten-Momente geschmackvoll aus.‘